Betriebssysteme

Wir geben ihnen einen kleinen Einblick in die verschiedenen Betriebssysteme.

Neben dem weit verbreitetsten Tablet Betriebssystem Android, welches von Google eingeführt und entwickelt wurde, gibt es noch weitere Alternativen. So hat natürlich Apple sein iOS auf seinen Endgeräten und auch Microsoft liefert mit Windows 8 ein Touchscreen fähiges Betriebssystem. Zudem gibt es noch weitere Android Derivate wie FireOS von Amazon oder z.B. die sehr beliebte Community-basierende Distribution CyanogenMod.

Google Android - flexibel, offen, große Auswahl

Das offene Android System ist bei Herstellern und Verbrauchern gleichermaßen beliebt. Dieses System bietet die Möglichkeit die Nutzeroberflächen einfach zu individualisieren und somit den Geräten einen eigenen Akzent zu verpassen. Jeder Hersteller hat eine leicht vom Ursprungsuserinterface abgewandelte Oberfläche mit speziell integrierten Widgets und Apps. Die Grundstruktur ist jedoch oft sehr ähnlich, sodass auch ein Umstieg auf einen anderen Hersteller leicht fällt. Ein weiterer Vorteil des offenen Systems ist das Nutzen von Apps die nicht nur aus dem offiziellen Play Store stammen und der Zugriff auf das Dateisystem. Dadurch können Anwendungen aus beliebigen Quellen installiert werden und es ist ein einfacher Datenaustausch vom Tablet auf ein anderes Gerät möglich. Ein Manko ist allerdings die unterschiedliche Verbreitung der Android Basis Versionen. Da einige Hersteller die von Google Updates aufgrund von nachlassender Nachfrage oder zu hohen Hardwareanforderungen irgendwann nicht mehr für ihre Geräte anpassen, bleiben diese teilweise auf der Strecke.

Apple iOS - elegant, sicher und performant

Apple setzt bei seinem OS das Augenmerk auf die komfortable, einfache Bedienung und vernachlässigt dabei nicht den Datenschutz. So lassen sich zum Beispiel unabhängig von den App Anforderungen Rechte in Bezug auf sensible Daten selber verwalten und freigeben. Dieses geschlossene, wenig individualisierbare System hat zudem den Vorteil der über Jahre hinweg garantierten Systemupdates. Es ist fest mit dem Apple Store, iCloud und iTunes verknüpft und somit im Apple Universum ideal eingebunden. Ein Zugriff aufs Dateisystem und ein somit einfacher Austausch mit angeschlossenen oder verknüpften Geräten ist allerdings nicht möglich.

Microsoft Windows - alt bekannt und kompatibel

Die aktuelle Windows Version hat zusätzlich zur gewohnten Oberfläche, die neue Kacheloberfläche, mit der sich auch Tablets leicht bedienen lassen. Mit dem vom PC vertrautem System ist es zwar möglich sämtliche bekannte Software zu nutzen und auch Peripheriegeräte direkt anzuschließen, aber vieles eignet sich noch nicht für die Touchscreen Bedienung. Die Vielfältigkeit an speziellen Apps für Windows Tablets im Windows Apps Store hält sich noch in Grenzen. Zudem brauchen Windows basierende Systeme aufgrund ihrer Systemarchitektur starke, leistungshungrige Prozessoren und sind dadurch meist größer und schwerer als vergleichbare Tablets anderer Anbieter.

Fire OS - ein modifiziertes Android Betriebssystem

Amazon bringt auf seinen Kindle Geräten mittels Fire OS ein eigenes auf Android basierendes Betriebssystem mit. Im Grunde ist die Oberfläche wie bei anderen Android Geräten aufgebaut. Es gibt aber spezielle ins System integrierte Schnittstellen und Verknüpfungen zu Cloudlösungen die Amazon selber anbietet. Ähnlich wie bei Apple können Apps aber nur über den eigenen Amazon App Store bezogen werden. Die Vielfalt des Google Play Stores kann leider nicht genutzt werden.

Android Custom ROMs - die komplette Freiheit

Dies ist nur etwas für versierte Anwender die gerne selber etwas verändern und bis ins letzte Detail ihr System anpassen möchten. Solche Systeme sind inzwischen zum Teil sogar recht einfach per App auf freien Geräten installierbar und die passenden ROMs mit dem individualisierten Android Betriebssystem werden von vielen Gruppen kostenlos angeboten. Sehr bekannt und beliebt ist die Community-basierte CyanogenMod.